Häufig gestellte Fragen


Zu den Tools

Die tools sind schon ausverkauft, wo bekomme ich sie noch?

 

Ich selber werde auf dieser Website hier immer nur ein kleines Kontingent an Tools bereithalten, da ich weiterhin vornehmlich Videoproduzent bin, kein Onlinehändler. Allerdings werden die Tools durch Liquid Nature in Wien auch als Großhandelsware vertrieben, sodass Händler diese wie jedes andere Produkt einlisten und verkaufen können.

Eine Übersicht über die Händler, die ebenfalls die AquaOwner Tools in ihrem Sortiment führen, findest du hier.

Sind die Tools meerwassertauglich?

Alle Tools bestehen natürlich aus rostfreiem Edelstahl, was aber nicht bedeutet, dass die Tools beim Einsatz in Salzwasseraquarien nicht trotzdem rosten können. Bitte immer gründlich mit Süßwasser abspülen, wenn du die Tools im Meerwasser benutzen möchtest.

Spezielle Varianten, bspw. aus Titan, sind in Planung und für den Einsatz in Meerwasseraquarien besser geeignet.

Können die Tools trotzdem rosten?

Rostfrei bedeutet nicht, dass die Tools unter allen Bedingungen rostfrei sind (s. vorheriger Punkt bzgl. Einsatz im Meerwasser).

Unter bestimmten Bedingungen kann es auch beim Einsatz in Süßwasser an den Tools zu Rosterscheinungen kommen. Diese sind grundsätzlich immer erst oberflächlich und können einfach mit einem festen Tuch abgewischt werden. Diese "Pflege" sollte allen Tools ab und an zu Gute kommen. Tools sollten auch nicht nass oder feucht verstaut werden. Wische deine Tools vorher immer einmal trocken ab, um Staunässe auf den Oberflächen zu vermeiden. So behalten deine Tools ihre Qualität und eine lange Lebensdauer.


Zum Toolbag

Wird es auch eine vegane variante geben?

Wir haben dieses Thema natürlich im Blick und arbeiten bereits an der Auswahl möglicher Materialien für eine vegane Version des Toolbag. Sobald diese gefunden und getestet wurde, kann auch eine vegane Variante angeboten werden, z.Zt. kann hierzu aber noch keine Prognose abgegeben werden, wann es soweit sein wird.

Wird es die Tasche in anderen farben geben?

Zum jetzigen Zeitpunkt ist nur die schwarze Tasche verfügbar. Weitere Lederfarben sind in Planung.

Warum gibt es Wartezeiten zwischen den Bestellungen?

Diese Wartezeiten erlauben uns die Vorproduktion eines gewissen Kontingentes an Taschen, damit du, sobald die Bestellungen wieder freigeschaltet werden, deine Tasche auch sofort bekommen kannst. Da jede Tasche zu 100% in Handarbeit hergestellt wird, dauert die Produktion einer einzelnen Tasche viele Stunden, womit ein möglicher Ansturm auf die Tasche nicht aufgefangen werden kann. Um dir (und uns) Frust durch Wartezeiten und unnötigen Stress im Fertigungsprozess zu ersparen, haben wir uns für diese sog. "Drop Sales" entschieden.

Wir verstehen natürlich, dass es trotzdem frustrierend sein kann, wenn du bei einem dieser Sales leider keine Tasche mehr ergattern konntest, von allen Seiten betrachtet ist dies aber, unserer Meinung nach, die fairste und gleichzeitig am besten planbarste Art des Verkaufs für ein solches, handgefertigtes Produkt.

Warum kostet die Gravur extra?

Warum dauert die gravur so lange?

 

Die Lasergravur wird von Hand eingestellt. Der Laser muss hierzu entsprechend konfiguriert und die Tasche vorbereitet werden, damit die Gravur exakt durchgeführt werden kann. Hierdurch entsteht einerseits ein zeitlicher Mehraufwand, andererseits aber auch ein logistischer Mehraufwand, da die zu individualisierenden Taschen für das Lasern erst zum Produktionsstandort gebracht und nach dem Lasern auch von dort wieder abgeholt werden müssen. Hierin begründet sich auch die längere Lieferzeit für die gravierten Toolbags.

Warum ist die Tasche so teuer?

Allen voran durch die vollständige Handfertigung.

Die Fertigung einer einzigen Tasche dauert mehrere Stunden. Diese Arbeitszeit muss natürlich entlohnt werden. Hinzu kommen die Materialkosten, Steuern & Abgaben, die mit dem Produkt eingepreist werden müssen sowie die Anschaffung besonderer, für die Fertigung notwendiger Werkzeuge und deren Verschleiß & Erneuerung. Die Produktionskosten pro Tasche belaufen sich damit bereits auf ca. 90€.
Und am Ende muss natürlich auch noch ein kleiner Gewinn übrig bleiben, damit so ein Produkt überhaupt eine sinnvolle Investition von Material & Arbeitszeit darstellt.
Wir wissen, dass diese Tasche kein günstiges Produkt ist. Gleichzeitig spiegelt der Preis aber auch die kompromisslose Qualität und die Leidenschaft in der Entwicklung & Fertigung wider, die darin stecken. Die Tasche günstiger anzubieten, ist tatsächlich nicht möglich.

Ergänzend zu diesem Thema findest du hier noch die entsprechende Podcastfolge meines Podcasts All Aquascaping Answers mit einer noch detaillierteren Kosten- & Gewinnaufstellung zu dem Toolbag.


Muss ich das toolbag irgendwie pflegen?

 Das Toolbag besteht zu 100% aus Rindsleder und unterliegt damit natürlichen Schwankungen in der Oberflächenbeschaffenheit, der Struktur und der Farbe. Diese Schwankungen sind normal und auch kein Reklamationsgrund, sondern der Verwendung von Naturmaterialien geschuldet.

Dennoch solltest du dein Toolbag auch pflegen, um seine natürliche Schönheit und Strapazierfähigkeit dauerhaft zu erhalten. Dazu liegt jeder Bestellung eine kleine Karte mit Pflegehinweisen bei, die dich dabei unterstützt.